Rapport annuel 2014

Le rapport annuel 2014 n’est disponible qu’en allemand.

AGLA-Veranstaltungen
Das Cardiovascular & Metabolic Research Meeting 2014 wurde erneut als Joint-Venture-Veranstaltung zusammen mit der Cardiovascular Biology Working Group an der Universität Freiburg durchgeführt. Das Ziel der Veranstaltung, die Plattform von Wissenschaftlern aus der Grundlagen-/klinischen Forschung für klinisch-tätige Fachärzte neu auch Hausärzten anzubieten, wurde voll und ganz erfüllt. Es konnte ein Zuwachs der Teilnehmerzahl verzeichnet werden.

Die AGLA war ausserdem mit verschiedenen Sessions und Vorträgen im wissenschaftlichen Programm der Jahrestagung der SGK in Lugano aktiv vertreten.

AGLA-Website
Mit > 4'400 Besuchern pro Monat ist die AGLA-Website (www.agla.ch) in der Schweiz eine wichtige Informationsplattform im Bereich der Atherosklerose-Prävention und Thrombose-Prophylaxe.

Mitgliederbestand
Der Mitgliederbestand der AGLA ist konstant und beträgt 256 Mitglieder (1 Mitglied ist im Jahr 2014 verstorben).

Veröffentlichungen
In der Zeitschrift Herz+Gefäss hat die AGLA zahlreiche redaktionelle Berichte zu Atherosklerose-Prävention, Dyslipidämie und Thromboseprophylaxe publiziert.

Der Pocketguide «Prävention der Atherosklerose 2014» wurde in 2014 – in Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachgesellschaften – in zwei Sprachen und in revidierter Form veröffentlicht.

Stellungnahmen
Die Veröffentlichung der neuen ACC/AHA Guidelines und die Publikation des Fachberichtes «Statine in der kardiovaskulären Primärprävention» des Swiss Medical Boards haben in der Kardiologie, Diabetologie und Allgemeinen Inneren Medizin zu grosser Verunsicherung und Kontroversen geführt. Die AGLA hat mit Stellungnahmen in der SaEZ, Fernsehinterviews und zahlreichen Vorträgen die Situation mithilfe der aktuellen Datenlage, den klinischen Erfahrungen und der Meinung von AGLA und SGK entschärft.

Ausblick
Die AGLA hat für 2015 zahlreiche Projekte in Planung und Umsetzung und wird damit einen weiteren wichtigen Beitrag zur Verhütung und Bekämpfung der Atherosklerose und ihrer Folgekrankheiten leisten können.

Korrespondenz:
Prof. Dr. med. Arnold von Eckardstein
Präsident der AGLA
UniversitätsSpital Zürich
Institut für klinische Chemie
Rämistrasse 100
8091 Zürich
Tel.: +41 44 255 22 61
E-Mail arnold.voneckardstein@ikc.usz.ch

Ort und Datum: Zürich, März 2015                  Prof. Dr. med. Arnold von Eckardstein

 

Die Abgabe des Jahresberichtes in deutscher und französischer Sprache sowie der Jahresrechnung muss bis spätestens 4 Wochen vor der SGK-Jahrestagung wenn möglich per E-Mail an folgende Adresse erfolgen: info@swisscardio.com